Logo text defb63063f4b2c8a087ad32a8a3724ac8f2dd07cf429b9a1f46c3107aed3c524
03.10.2015 #FSV #Fussball

Auf dass wir uns nicht selbst zerfleischen...

Vom Heimspiel gegen Heidenheim

0:4. Gegen Heidenheim. Am Ende des Abends stehe ich da. Den Blick ins leere Stadion, wo noch die Pressekonferenz übertragen wird. Und Oral sagt „Wir dürfen uns jetzt nicht selbst zerfleischen“. Die Kraft für Zynismus fehlt mir an dem Punkt langsam. So 'ne Klatsche zu Hause ist einfach heftig und bitter.

Ich hab mir tatsächlich mal (für meine Verhältnisse) viele Notizen zum Spiel gemacht:

12' – richtig miese Ecke vom FSV; 14' – Tor von Theuerkauf, ziemlich fieser Fehler von Abwehr und Weis, 16' – gut rausgespielt vom FSV (Pires) 24' – och Safi -.-... (Eigentor) 31' – erst Chance und direkt wieder kritisch 40' – 0:3... es wird peinlich

Irgendwann hab ich aufgehört. Es hat ja keinen Sinn gehabt. Im letzten Drittel des Spiels hat man den Jungs die hängenden Schultern zu deutlich angesehen. Da war nur noch das Motto „Jetzt bloß nicht so weit den Kopf verlieren, dass es noch demütigender wird.“

Dabei hatte es so schön angefangen. Die ersten 10 Minuten waren gut. Der FSV ist wie immer anfangsstark. Und irgendwas ist bei den Fans passiert. Es gab verhältnismäßig viele Gesänge und Support. Häufig nicht im Takt und ohne große Koordination. Aber Support war diesmal definitiv da. 45' kamen dann halt auch leider Pfiffe. Und die Reaktion von Konrad blieb nicht aus. Deutliches Handzeichen für Unverständnis. Warum schaukelt sich das eigentlich grade so an Konrad und den Fans hoch? Eigentlich dachte ich bei ihm immer, dass da klar ist, dass wir ihn ziemlich gerne mögen. Sympathischer Typ. Schon lange beim FSV. Kapitän machter aus meiner Perspektive gut... Irgendwas ist da passiert.

FSV

Hach. Und Pfiffe zur Halbzeit. Eigentlich muss das nicht sein. In den ersten 2-3 Minuten der 2. Halbzeit war nochmal Aufflackern von Support da, aber dann haben Mannschaft und Fans eingestellt, irgendwas zu tun.

66' 0:4

In der 67' gabs dann ne Rote für Oumari. Bitter. Da hat dann langsam der Galgenhumor der Fans eingesetzt. Gesänge wurden mehr. Die Stimmung kippte. Vielleicht ist das einer der Gründe, warum das 0:5 nicht noch gefallen ist. Ich glaube zwar eher, dass sich die Mannschaft die Demütigung ersparen wollte. Aber mer weiß ja nie.

Abpfiff. Der Block blieb verhältnismäßig voll. „Karneval in Bornheim...“ in solchen Situationen der Hit. Und man hat richtig gemerkt: die Mannschaft soll diesmal gefälligst die Fans nicht ignorieren. Und dann haben sie tatsächlich sich in unsere Richtung bewegt und in Richtung aller Blocks geklatscht. Zumindest ein Anfang und Zeichen Seitens der Spieler.

Der Volker (ich weiß, ihr wisst nicht, wen ich mein) sagte am Ende noch: 'Guck dir mal die Aufwärmphase an, das nächste Mal. Heidenheim: diszipliniert, als Team, mit direkter Ansprache. Der FSV: ein bisschen gekicke, Bankspieler, werden erst gar nicht ein bezogen. Das wird doch auch so kein Team.' Was bleibt, ist bei mir die Sorge, dass das dieses Saison noch richtig unschön wird. Aber hey: Platz 10. Das geht noch.

Vielen Dank für die Bilder an Wacho!

Kommentare (0)

Ersten Kommentar schreiben

Made with in Frankfurt am Main